Über die ersten Eindrücke

Als wir am Freitagmorgen die Räumlichkeiten des Arena Campus betraten, verwandelte sich die anfängliche Aufregung schnell in Vorfreude.
Der direkte Blick in die Merkur-Spiel-Arena lässt das Sportlerherz um einiges höher schlagen und sorgt für eine besondere Lernatmosphäre. Dann ging es auch schon los. Wir studieren in Kleingruppen. Das hat den großen Vorteil, dass jeder individuell gefördert werden kann und man nicht nur einer von Vielen ist.
Begrüßt wurden wir von Geschäftsführerin Kathrin Lehmann und Campusleiterin Anke Henneberg. Nach einer motivierenden Ansprache darüber, welche spannenden Herausforderungen in den nächsten drei Jahren auf uns zukommen würden, starteten wir in das Modul Grundlagen BWL bei Frau Dr. Petra Schoele.
Es wurde schnell klar, dass es hier nicht nur darum geht, den “Stoff” durchzubekommen. Neben dem eigentlichen Inhalt wird z.B. sehr viel Wert auf die Herangehensweise an Problemstellungen gelegt. Denn im Berufsleben kommt es schließlich genau darauf an. Viele Praxisbeispiele und Gruppenarbeiten machen die Module abwechslungsreich und sorgen für eine hohe Beteiligung. Die ersten Eindrücke waren auf jeden Fall großartig!

Über die weiteren Präsenzphasen

Die positiven Eindrücke haben sich über die nächsten Präsenzphasen klar bestätigt. Im November standen die Module “Social Media” bei Marco Grund und “Wissenschaftliches Arbeiten” bei Patrick Lippek auf dem Plan. Auch hier haben wir wieder viele “Learnings” mitnehmen können, die uns nicht erst im Berufsleben, sondern bereits während des Studiums helfen werden.
Mittlerweile haben wir mit positiven Ergebnissen auch schon die erste Klausur geschrieben und die erste Hausarbeit (TDR) abgegeben. Auch wenn es anfangs schwer ist, sich an die vielen verschiedenen formellen Vorgaben zu gewöhnen, wird es nicht nur bei unserer Bachelorarbeit ein entscheidender Vorteil sein.

Über die Kaminabende

Der Kaminabend findet bei uns meistens freitagabends nach den Modulen statt. So besuchten wir am ersten Tag z.B. zusammen mit den anderen Kursen des Arena Campus das Bundesligaspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und VfL Wolfsburg.
Im Oktober war Dr. Marcel Haak zu Besuch und sprach in einem Vortrag über die vielen Vorteile des Engagements in der Kommunalpolitik. Da die meisten von uns aus dem Amateursport kommen, haben wir daraus eine Menge mitnehmen können.
Einen Einblick in das Management eines Fußball-Bundesligisten und seinen Karriereweg dorthin erhielten wir im November von Andreas Cüppers, Head of Digital bei Borussia Mönchengladbach. Vermittelt wurde uns besonders die Wichtigkeit eines guten Netzwerkes und der, sich immer weiterbilden zu müssen.
Die Kaminabende sind stets ein Highlight während unserer Präsenzphasen.

Ein kurzer Ausblick

Nachdem wir im Januar zusammen mit dem VfL-Campus drei Tage in Berlin verbracht haben (Felix Schümann berichtet darüber), folgt diesen Monat mit voller Vorfreude das Modul Sporteventmanagement. Zudem haben wir in den nächsten Monaten die Aufgabe, ein großes Campus-Fußballturnier in der Merkur-Spiel-Arena auszurichten. Seid gespannt, wir werden euch berichten! 😉