Luca Beck stand kurz vor der Verwirklichung seines Traums als Fußballprofi. Als hochtalentierter Torwart wurde er als Jugendlicher nach Großbritannien, in die Premier League, in die Academy von Manchester City geholt.

Und dann kam doch alles anders: Eine Verletzung im Alter von 19 Jahren und andauernde Probleme während der Genesung beendeten den Traum vom Profi-Fußball abrupt. Sein Weg führte zurück in die Heimat nach Deutschland.

Und dann? „Eigentlich hatte ich in England die Fachhochschulreife erlangt, diese wurde jedoch in Deutschland nicht anerkannt. Ich stand also auch was die Bildung anbelangte vor dem Nichts“, beschreibt Luca Beck die schwierige Situation, in der er sich wiederfand. Er absolvierte eine Ausbildung als Bankkaufmann und erfuhr von der  Weiterbildung zum Fußball Manager am Arena Campus. „Das Bildungsangebot am Arena Campus war genau das, was ich suchte: Eine Managementausbildung, die ganz eng mit dem Fußballbusiness verzahnt ist“, erinnert sich Beck. „Ausserdem wurde mir viel geholfen. Es war das erste Mal, dass jemand meine sportliche Vergangenheit verstand und wusste, wie schwierig es ist, internationale Erfahrungen und auch Zeugnisse zu deuten und optimal karrieretechnisch einzuordnen. Gemeinsam mit SPORTBUSINESS CAMPUS – Leiterin Kathrin Lehmann, selbst ja Spitzensportlerin – entwickelte ich einen Ausbildungsplan.”

Nach der Weiterbildung konnte Luca Beck dann nahtlos in den Bachelor-Studiengang einsteigen – und wie es oftmals ist, wenn es einfach läuft: auch gesundheitlich ging es wieder aufwärts und Fußball kam auch wieder dazu. Luca Beck spielte unter anderem bei Rot-Weiß Koblenz und konnte in der Merkur Spiel-Arena den Pokalknaller gegen Fortuna Düsseldorf miterleben.

„Der Arena Campus hatte grossen Einfluss auf meine Karriere nach der Karriere“, reflektiert Luca Beck. „Die Besuche der anderen Campus in Fürth und Wolfsburg, das große Netzwerk des Sportbusiness Campus, die sehr familiäre Atmosphäre, in der studiert wird und das hochwertige Studium in BWL haben mein Profil geschärft“, weiss Beck, der aktuell als Sales Manager von Capelli Sport tätig ist, seinen Werdegang einzuordnen.

„Ich freue mich sehr wie der Weg von Luca Beck verläuft. Er hat seine außergewöhnlichen sportlichen Eigenschaften wie Disziplin und Leidenschaft behalten und sich viel Fachwissen angeeignet – er ist ein Vorbild für viele junge Sportlerinnen und Sportler, die früh durch Verletzung die Karriere beenden und einem Neubeginn ins Auge schauen müssen. Er beweist, dass das Sportleben wichtige und in der Arbeitswelt sehr gefragte Werte mitbringt – zusammen mit einem flexiblen Studium, kann eine weitere erfolgreiche Karriere starten“, blickt Kathrin Lehmann auf ihren Studenten.

Luca Beck schreibt parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit derzeit seine Bachelor-Thesis. Und er ist oft in der Merkur Spiel-Arena anzutreffen: Capelli Sport und die Sportstadt Düsseldorf sind Partner – auch da greift das Netzwerk des SPORTBUSINESS CAMPUS vollends. Luca Beck und der Arena Campus – eine Erfolgsstory, in der sicherlich noch nicht zu Ende erzählt ist.

Möchtest auch du das Studium am Arena Campus erleben? Dann bewirb dich bis zum 16. Juli auf eines der Teil-Stipendien im Wert von jeweils 16.000 Euro. Die Stipendien für das Bachelor -Studium ab dem Wintersemester sind von der SPORTSTADT Düsseldorf ausgeschrieben. Der Semesterstart ist im September. Alle weiteren Informationen gibt’s hier