Ihre Position beim VfL Wolfsburg ist das Mittelfeld. Ihre Stärke ist ihr rechter Fuß. Neben ihrer Profikarriere war Pia-Sophie Wolters Platz aber auch der Hörsaal des VfL Campus. Dort überzeugte sie ebenfalls, dieses Mal mit Köpfchen: Pia Wolter schließt ihr Bachelorstudium mit Bestleistung ab und startet nun mit ihrem Master am SPORTBUSINESS CAMPUS.

Du hast gerade deinen Bachelorabschluss gemacht. Wie fühlt es sich an?
Ich bin natürlich sehr stolz darauf, meinen ersten “richtigen” Abschluss in der Tasche zu haben und bin auch mit der Note sehr zufrieden. Ich hatte mir zu Beginn des Studiums vorgenommen, dieses in drei Jahren abzuschließen und bin froh, dass das so funktioniert hat. An dieser Stelle wirklich ein großes Dankeschön an meine Kommilitonen und die Campus-Leitung, die mich wirklich alle immer unterstützt haben und mich, dank Laptop, überall mit hingenommen haben!

Wie lief das Studium für dich?
Mein Studium lief wirklich super. Ich konnte an jedem Modul irgendwie teilhaben und habe es so geschafft, das Studium, zumeist auch stressfrei, in der Regelstudienzeit abzuschließen. Es war wirklich ein schönen Ausgleich zum Sport und ich habe es sehr genossen, mich neben dem Fußball weiterzubilden. Ich habe fast nur positive Erinnerungen an das Studium –  vielleicht abgesehen von der ein oder anderen schwereren Klausur oder Vorlesung 😉

Wie bekommst du Studium und Profikarriere unter einen Hut?
Das Studium lässt sich super mit der Fußballkarriere vereinbaren. Dank der Unterstützung meiner Kommilitonen, der Dozenten und der Campus-Leitung war es mir immer möglich, an den Modulen teilzunehmen – sei es per Skype oder dass ich zumindest teilweise anwesend sein konnte und immer auf den aktuellsten Stand gebracht wurde. Das Schreiben der Hausarbeiten oder das Lernen für Klausuren konnte ich gut in den Alltag integrieren und habe auch die Auswärtsfahrten gerne dafür genutzt.

Du beginnst nun bald den Master. Warum hast du dich dafür entschieden?
Mir ist es sehr wichtig, mich mit Themen außerhalb des Fußballs zu beschäftigen und eine Grundlage für meine Zeit nach der aktiven Karriere zu bilden. Der Bachelor am Campus hat mir sehr viel Spaß gemacht, ich habe viel gelernt und er ließ sich perfekt mit dem Fußball vereinbaren, sodass es für mich die logische Schlussfolgerung war, auch noch meinen Master am Campus anzuhängen. Ich bin froh, dass das so klappt und freue mich schon auf die Zeit.

Du bist Klimabotschafterin des VfL. Was hältst du von der neuen Weiterbildung „Nachhaltigkeitsmanagement im Sport“?
Die neue Weiterbildung am Campus finde ich persönlich super und denke, dass diese sehr zukunftsorientiert ist. Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind in den letzten Jahren immer präsenter und wichtiger geworden und nehmen auch im Fußball eine immer größere Rolle ein. Ich habe selber zwei Jahre bei Werder Bremen im damaligen CSR-Management gearbeitet und gesehen, wie wichtig diese Arbeit ist. Umso mehr freue ich mich, dass die Weiterbildung jetzt am Campus angeboten wird und ich hoffentlich auch einige Einblicke bekommen werde.

Danke für das Gespräch und viel Erfolg mit dem Master!