Hallo zusammen,

ich bin Annika und seit September, also seit knapp sechs Wochen, Bachelorstudentin am SPORTBUSINESS CAMPUS.

Am ersten Septemberwochenende ging es am Freitag und Samstag zum Auftakt in die Volkswagen Arena nach Wolfsburg. Hier lernte sich unser Jahrgang zum ersten Mal kennen. Aufgrund der Corona Pandemie mit Abstand und Masken, wenn wir uns im Stadion bewegten. Unsere Tische standen mit Abstand zueinander, sodass wir während des Moduls keine Masken tragen mussten. Unser erstes Modul war die “Angewandte BWL”, wo wir die Grundlagen der Betriebswirtschaft erlernten. Unsere Dozentin Frau Dr. Petra Schoele führte uns veranschaulichend und interessant in die Thematik ein. Es war ein angenehmes Arbeiten vor Ort mit vielen Gruppenarbeiten, wodurch wir alle die Möglichkeit hatten, uns einzubringen und so noch besser kennenzulernen. Wir sind eine “fröhliche, aufgeschlossene Truppe” und ich freue mich auf die drei gemeinsamen Jahre.

Am Freitagabend fand der sogenannte „Kaminabend“ mit Simon Drühmel statt. Er ist der Leiter im Marketing der Grizzlys Wolfsburg und berichtete uns über den spannenden Markenprozess – wirklich großartig diese Einblicke aus erster Hand zu erhalten!!

Das zweite Präsenzwochenende war für Mitte Oktober in Düsseldorf angesetzt. Leider konnte ich aus krankheitsbedingten Gründen nicht nach Düsseldorf reisen und verblieb in meiner Heimat im hohen Norden. Das Modul verpasste ich dennoch nicht, da mir die Möglichkeit gegeben wurde, das Modul online zu absolvieren.

Das Modul „Wissenschaftliches Arbeiten“ verfolgte ich also gemeinsam mit vier Kommilitonen online und der Rest des Jahrgangs weilte vor Ort in Düsseldorf in der MERKUR Spiel-Arena. Zuerst dozierte wieder Frau Dr. Schoele und am zweiten Tag auch ein paar Stunden die akademische Leitung Frau Kathrin Lehmann. Natürlich wäre ich super gern in Düsseldorf an meinem Heimatcampus dabei gewesen, aber dies war eine gute Alternative und wir konnten uns auch online in den Unterricht mit integrieren.

Voller Vorfreude blicke ich nun auf die “Online Sessions” in den kommenden Wochen und dann die Präsenzphase in Fürth Mitte November, wo ich endlich wieder live im Stadion dabei sein werde!

Bleibt alle gesund,

eure Annika 🙂