Alexander Hüsgen (26) scheut keine sportliche Challenge. Der Sport- und Fitnessexperte schließt im März sein Masterstudium am Arena Campus ab und baut nebenbei sein eigenes Unternehmen auf. Trotz der Coronakrise steckt er nicht den Kopf in den Sand, sondern nutzt die Zeit, um noch stärker und besser nach der Pandemie durchzustarten.

Moin Alexander! Du bist auf den letzten Metern deines Masterstudiums. Worüber schreibst du deine Masterarbeit?

Ich habe mir ein sehr praktisches Thema für meine Arbeit ausgesucht. Es geht um zusätzliche Ertragsmöglichkeiten für Angestellte und Trainer durch die Professionalisierung der Gesundheits- und Fitnessbranche.

Du bist ein absoluter Fitness-Experte. Du hast ja auch schon bei der SWISS Alpine Battle und bei der „Showdown – Die Wüsten-Challenge“ auf RTL II mitgemacht. Wie passt das Studium am SPORTBUSINESS CAMPUS da thematisch rein?

In erster Linie passt es einfach wegen des Fokusses auf Sport. Klar, letztlich geht es mehr um BWL und natürlich besonders um Fußball, aber man hatte immer wieder die Möglichkeit, sich in den Hausarbeiten an eigenen Fragen und Problemstellungen auszutoben! So konnte ich viele Theorien auch direkt in die Praxis umsetzen.

Du versuchst dir gerade als Jungunternehmer mit eigenem Bauprojekt etwas aufzubauen. Was genau machst du und wie ist der Stand?

Mein Plan war, eine CrossFit-Box zu eröffnen. Die Halle war dafür schon gemietet. Ich wurde dann aber leider sehr im Stich gelassen. Das sorgte dann für viel Ärger und auch Kummer. Frau Lehmann hat mir tolle Ratschläge gegeben, über die ich sehr dankbar bin. Jetzt lebe ich erstmal wieder in Essen und arbeite zu 90% online. Ich schreibe individuelle Trainingspläne für CrossFitter und andere Sportarten, sowie für Rehabilitation. Außerdem bilde ich Trainer im LifeFit und online aus, die später für mich Kunden übernehmen sollen, da die Nachfrage sonst zu groß wird. Auch wenn eines der Projekte vorerst gescheitert ist, umso härter arbeite ich an anderen Ideen.

Wie konnte dir das Studium am SBC helfen? Was hat es dir gebracht?

Das Studium hat mich immer genau zu den Dingen gezwungen, auf die man wenig Lust hat, welche aber gemacht werden mussten. So z.B. eine Kapitalwertrechnung oder die Erstellung eines Marketing-Konzepts. Letzteres hätte ich natürlich auch so gemacht, aber niemals so detailliert. Das hat mir sehr geholfen!

Und wie geht es nun weiter?

Erst einmal kann ich nur sagen, dass ich das Studium nur empfehlen kann. Hier trifft man auf gleichgesinnte Kommilitoninnen und Kommilitonen, man hat wirklich eine große Flexibilität und das Studium ist sehr gut planbar. Jetzt versuche ich das neue Wissen anzuwenden, Beziehungen und Kontakte zu knüpfen und mein Unternehmen auf die Beine zu stellen.

Wir wünschen dir viel Erfolg für die Masterarbeit und dein eigenes Unternehmen!