Von Kenia in die USA und nach einem kurzen Stopp in Düsseldorf jetzt wieder in Spanien. Maximilian Thorwirth (26) ist momentan viel unterwegs. Der Deutsche Hallenmeister über 3000m macht trotzdem nebenbei seinen Master am Sportbusiness Campus (SBC) und wird diesen voraussichtlich Ende 2021 abschließen. Jetzt kämpft er um zwei Titel: Master of Arts und die Qualifikation für die Olympischen Spiele.

Hallo Max, wo steckst du gerade? Was macht das Training?

Momentan bin ich viel unterwegs: Vier Wochen Trainingslager in Kenia, dann vier Wochen USA, um dort an Wettkämpfen teilzunehmen und meine Position in der Weltrangliste zu verbessern. Danach war ich kurz in Düsseldorf. Jetzt bin ich gerade im Gebirge zum Höhentraining – ganz genau auf dem Sierra Nevada in Spanien.

Du bist neben dem Masterstudium Deutscher Hallenmeister über 3000m geworden. Was ist dein nächstes Ziel?

Mein großer Traum ist die Qualifikation für die Olympischen Spiele. Dafür sind die internationalen Meetings tatsächlich wichtiger als Deutsche Meisterschaften. Mein Ziel ist aber schon auch bei den Outdoor Deutschen Meisterschaften einen Titel zu gewinnen und 2022 bei der EM in München über 5000m eine Rolle zu spielen.

Du machst deinen Master am SBC – wie lässt sich deine Sportkarriere mit dem Studium verbinden?

Der Master am SBC gibt mir die Möglichkeit den Großteil des Jahres als „Profi“sportler zu leben und ergänzt meine sportliche Karriere ideal, während ein normales Studium oft eher hinderlich für den Sportler Alltag ist. Es ist sehr flexibel und ich kann die Module perfekt in meinen Wochenplan integrieren.

Wir haben nur kurze Präsenzphasen an den Studienorten und machen ansonsten viel in Eigenarbeit/Eigenverantwortung, sodass der Alltag nicht zu sehr beeinflusst wird. Dazu kommen angenehme Studiengruppen, sodass man immer aktiv Teil der Vorlesungen ist und sich ein gutes Netzwerk aufbauen kann.

Warum hast du dich für das Studium am SBC entschieden? Und was kommt danach?

Für mich war das Studium am SBC der logische Schritt, um meinen Alltag für den Sport und die sportlichen Ziele zu optimieren und zeitgleich den nächsten Schritt in meinem Berufsleben zu gehen. So habe ich nach meiner sportlichen Laufbahn auch einen Bachelor- sowie Masterabschluss in der Tasche und bin gut auf das Berufsleben vorbereitet. Die Tatsache, dass der SBC mit dem Arena Campus in meiner Heimatstadt Düsseldorf vertreten ist, war natürlich auch ein ausschlaggebendes Argument.

Möchtest du abschließend noch was loswerden?

Für mich war die Zeit mit meinen Kommilitoninnen und Kommilitonen bei allen Veranstaltungen oder Fahrten immer ein echtes Highlight. Das macht total viel Spaß. Dazu finde ich die Kaminabende oft auch sehr spannend.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg für die Qualifikation zu den olympischen Spielen!