Die November Präsenzphase am Arena Campus war prall gefüllt. Neben Klausuren warteten auf die Bachelor-Studierenden auch die Präsentationen ihrer ersten großen Studienarbeit. In diesen Präsentationen sitzen auch die Master-Studierenden des SPORTBUSINESS CAMPUS. Im Rahmen des ToT-Programms (Training of Trainers) am SPORTBUSINESS CAMPUS sind die Master-Studierenden Beisitzer bei mündlichen Verteidigungen, um so noch besser an Management-Aufgaben herangeführt zu werden. Zudem vernetzen sich so die verschiedenen Studiengruppen noch enger und es gibt einen kritischen Dialog auf Augenhöhe unter Studierenden.

Dritte Liga-Spiel während des Seminars

Die „Großen“ – die Master-Studierenden – mussten auch selbst im Modul Entrepreneurship mit einer Präsentation am Ende ran. Die wissenschaftliche Leitung, Dr. Petra Schoele, höchstpersönlich unterrichtete das Modul und forderte die zukünftigen Managerinnen und Manager mit der Aufgabe einer futuristischen Unternehmensgründung binnen 24 Stunden. Die Präsentationen ihrer Ideen mussten dann auch einer ganz speziellen Atmosphäre Stand halten: Am Samstagnachmittag fand gleichzeitig auch die Partie KFC Uerdingen – 1. FC Kaiserslautern in der Merkur Spiel-Arena statt. “Studying where the heart of Sport beats” – eine bessere Umsetzung konnten die Studierenden an diesem Wochenende am Arena Campus auch Dank des SPORTBUSINESS CAMPUS-Partners D.Live nicht erleben.

Hochkarätiger Gastdozent: Andreas Cüppers, Leiter Digital Borussia Mönchengladbach

Ein ganz spezieller Gastredner nahm sich zudem in  dieser Präsenzphase über eine Stunde die Zeit, um mit den Arena Campus-Studierenden zu sprechen: Andreas Cüppers, Leiter Digital bei Borussia Mönchengladbach und ebenfalls erfolgreicher Absolvent der Weiterbildung Fußball Management (Stipendiat). Er berichtete über seine Karriere, sein großes Tätigkeitfeld und wie Job-Profile sich verändern und wie man sich als Student am besten aufstellt, um im Fußball Management den Einstieg zu schaffen. Natürlich fehlten auch Anekdoten nicht.

Vielen Dank Andreas Cüppers für diese unbezahlbaren, ehrlichen Einblicke in den Alltag der Fußball Bundesliga.