Bachelor-Story vom Kleeblatt Campus: Pascal Nitschmann

Pascal Nitschmann studiert im 3. Semester Bachelor of Business Administration am Kleeblatt Campus bei der SpVgg Greuther Fürth.

Wir haben ihn zu seinem ganz persönlichen „Studenten-Werdegang“ und was er am Kleeblatt Campus schätzt befragt.

Mein Weg zum Kleeblatt Campus

In den letzten Jahren der Schulzeit wird immer wieder darauf Wert gelegt, über seine Zukunft nachzudenken, was nach der Schule sein mag und seine Fächer entsprechend zu wählen. In meinem doch eigentlich kreativen Kopf begrenzte sich diese Auswahl jedoch nur auf den Sport. Andere Bereiche oder Optionen reizten mich wenig. Ich spielte zu diesem Zeitpunkt in meinem Heimatverein SV Schott Jena Fußball und musste früh realisieren, dass ich zu schlecht bin, um meinen Unterhalt mit Fußball zu verdienen. So wurde mir mit der Zeit bewusst, dass meine Position außerhalb des Platzes ist. Das Abitur durchlief ich ohne große Probleme, so dass letztlich nur noch die kleine Frage blieb, ob ich in die Sportwissenschaft oder ins Sportbusiness gehe. Aber auch diese Frage wurde ebenfalls schnell beantwortet, denn ich bin schlichtweg nicht sportlich genug, dazu kam noch ein erster Kreuzbandriss in jungen Jahren. Außerdem sehe und sah ich meine Stärken eher im Management. Beim Vergleich verschiedener Sportmanagement-Studiengänge stach besonders der SPORTBUSINESS Campus mit dem Slogan ‚Studieren bei den Profis‘ und den Standorten direkt im Stadion heraus, sodass ich es kaum glauben konnte und mich ohne große Erwartungen beworben habe. Zum Glück wird vordergründig Wert auf die Persönlichkeit und ein betriebswirtschaftliches Grundverständnis gelegt als zum Beispiel auf den Numerus Clausus. Wie besonders dieses Studium eigentlich ist, konnte ich vor allem beim Bewerbungsgespräch in Erfahrung bringen, denn es drehte sich alles um mich: Meine Name ist Pascal Nitschmann, 19 Jahre alt, aus Jena, und nun im 3. Semester des Kleeblatt Campus.

Die familiären Präsenzphasen

Durch das System von regelmäßigen Präsenzwochenenden einmal pro Monat überwiegt eine Art Vorfreude auf die Vorlesungen mehr als das Gefühl von einer trägen, verpflichtenden Veranstaltung, wie es in der Schule war. Zugegebenermaßen hängt es auch ein wenig von dem Modul ab… An einem Wochenende bekommt man viel Wissensinput, aber das kommt mir sehr entgegen. Ich mag es, mich in eine Thematik tiefgründig einzudenken und alles mögliche darüber zu erfahren. Was mir am Kleeblatt Campus ebenfalls sehr gefällt ist, dass sich Studierende und Weiterbildungsteilnehmer, die alle von der selben Passion, dem Sport, getrieben werden, an einem Ort treffen. Außerdem vermittelt die neu gebaute Haupttribüne der SpVgg Greuther Fürth eine familiäre Wohnzimmerstimmung und sorgt für eine entspannte Arbeitsatmosphäre, welche Dank der herausragende Verpflegung noch verstärkt wird. Durch die sogenannten ‚Kaminabende‘ nach jeder Freitagsvorlesung ist jedes Präsenzwochenende einzigartig und gleicht einem Event.

Meine Leidenschaft als Projektthema

Ein anderer Aspekt stellt die Projektarbeit dar, welche einem das ganze Studium begleitet und uns auf die Bachelor-Arbeit vorbereitet. Ein praktisches Thema, welches ich selber wählen durfte, wird in allen wissenschaftlichen Arbeiten beleuchtet. Ich habe mich für ein Thema aus meiner zweiten großen Leidenschaft nebst des Fußballs entschieden: dem eSport. Seit Jahren nimmt der eSport einen großen Part in meiner Freizeit ein, nicht zuletzt auch weil ich leider oft verletzt war. Aber es steht eher der Spaß im Vordergrund, denn für das kompetitive Top-Niveau des eSports muss zu viel Zeit investiert werden, als dass es mir am Ende noch Spaß machen würde. Jedoch könnte ich mir aufgrund der interessanten, rasanten Entwicklung ein Engagement in dieser Branche vorstellen. Darum habe ich auch eSports zu meinem Projekt gemacht, schreibe meine Bachelor-Thesis darüber, und diese Expertise kann mich wiederum in der eSports Branche interessant machen.

Individuelle Betreuung

Außerhalb des Studiums verlief meine Zeit nicht ganz so rund. Ich wollte eigentlich meine Fußball-Karriere noch gemütlich in der A-Jugend mit Stolz und Ehere zu Ende bringen, doch einmal mehr hatte ich einfach Pech: Kreuzband- und Meniskusriss, zwei Operationen und Reha prägten somit das Jahr 2017. Ich hatte Studentenjobs soweit es das Knie zuließ. Durch die Verletzung verpasste ich ein Modul, welches ich in einem außergewöhnlichen Ort mit zwei Bachelor-Gruppen des VfL Campus nachholen konnten. Wir waren an einem Wochenende im DFI in Bad Aibling zu Gast und absolvierten dort das Modul Organisation. Ich lernte an dieser spannenden Präsenzphase nicht nur das Deutsche Fußball Internat kennen, sondern auch weitere Kommilitonen. Glück im Unglück sozusagen. Allgemein stellt es kein Problem dar, wenn ein Modul verpasst wird, denn dieses kann im Montagskurs des Kleeblatt Campus oder den anderen beiden Standorten nachgeholt werden.

Zukunft

Nach der Reha möchte ich die Möglichkeit nutzen, dass man als Kleeblatt Campus Student den Status eines permanenten Pflichtpraktikanten hat ausnutzen und viele Pflichtpraktika absolvieren. Ich möchte mit möglichst viel praktischer Erfahrung aus dem Studium herausgehen. Meine Fußballerkarriere hänge ich, wenn wundert es, zunächst an den Nagel, starte aber dafür im Frühjahr meine Trainerlaufbahn. Und falls ihr einen motivierten Pflichtpraktikanten oder Werkstudenten im Bereich eSports, Nachwuchsarbeit oder Marketing sucht, ihr wisst wo ihr mich findet: am Kleeblatt Campus.

  • „Studieren am SPORTBUSINESS CAMPUS bedeutet für mich die Leidenschaft für den Sport, meine Arbeit als Trainerin und ein wirtschaftswissenschaftliches Studium mit praxisnahen Inhalten zu verbinden, ohne Abstriche machen zu müssen. Die Nähe zum Fußball bietet ein starkes Netzwerk und somit bestmögliche Chancen für die Zeit nach dem Studium.“

    Neele Rheinländer, Bachelor-Absolventin und Master-Studentin

  • „Dass die Abschlüsse staatlich anerkannt sind, macht die Ausbildung komplett rund – aus diesem Grund habe ich mich nach meinem bereits abgeschlossenen Bachelor-Studium der Sportökonomie für den Master in General Management am SPORTBUSINESS CAMPUS entschieden.“

    Nadine Keßler, Master-Absolventin, UEFA Head of Women‘s Football und FIFA-Weltfußballerin 2014

  • „Ich studiere gerne am SPORTBUSINESS CAMPUS, da ich so die berufliche Praxis mit erstklassiger Theorie von Dozierenden aus dem Sportbusiness verbinden kann.“

    Tim Camehl, Bachelor-Absolvent

  • "Die inhaltliche und örtliche Nähe zur Bundesliga machen das Studium einzigartig und besonders. Jede Präsenzphase ist ein neues und spannendes Erlebnis zugleich. Am SPORTBUSINESS CAMPUS werden Geschichten geschrieben, die als Erinnerungen im Kopf bleiben."

    Florian Frenz, Bachelor-Absolvent

  • "Ich studiere am SBC, weil ich auf Grund einer Verletzung keinen Leistungssport mehr aktiv betreiben kann, der SBC mir aber dank der geballten Kompetenz der Dozenten, der Kommilitonen und der einzigartigen Location ein Stück von dem zurück geben kann was mir fehlt."

    Pascal Vorderbrügge, Bachelorstudent

Termine 2021 / 2022

Bachelor Management

Studienbeginn: 23. September 2022
Bewerbungsphase: 15. Dezember 2021 - 1. August 2022

Fußball Manager

Präsenzphase 1:
Ort: Arena Campus

Mi, 13.10. – Sa, 16.10.2021

Präsenzphase 2:
Ort:
Kleeblatt Campus
Mi, 03.11. – Sa, 06.11.2021

Präsenzphase 3: 
Ort: VfL Campus 
Mi, 09.02. – Sa, 12.02.2022

Anmeldung: Weiterbildung läuft momentan

Nachhaltigkeitsmanagement Sport

Ort: VfL Campus
Präsenzphase 1:
3 Tage: Do, 23. – Sa, 25. Juni 2022

Präsenzphase 2:
3 Tage: Do, 22. – Sa, 24. September 2022

Anmeldeschluss: Weiterbildung läuft momentan.

eSports Basic Manager

Kleeblatt Campus:
tba
eSports Basic Manager

Telefonische Studienberatung

Jeden Dienstag von 17:00 – 18.30 Uhr
oder nach Vereinbarung - gerne auch abends
+49 (0)89 – 45248482

Studium im Stadion

DER Bildungscampus in den Business Areas der modernsten Bundesliga-Stadien.

UNSER MOTTO IST PROGRAMM: Die Lehrveranstaltungen finden in den VIP-Logen und Funktionsräumen der MERKUR SPIEL-ARENA in Düsseldorf, sowie der weiteren Sportarenen der Sportstadt (PSD Bank Dome, Mitsubishi Electric Hall, …), des Sportpark Ronhof I Thomas Sommer in Fürth und der Volkswagen Arena in Wolfsburg statt.

Zudem wird ein Modul im Studienprogramm General Management im Ausland unterrichtet – z.B. in Manchester bei Manchester United, Manchester City, am ETIHAD Campus – Alle Studierenden absolvieren mindestens ein Präsenzwochenende an den Partnercampus in München, in Berlin oder einer anderen Top-Sportlocation.

Möchten Sie mit einem unserer Studierenden sprechen,
oder eine telefonische Studienberatung?

Bei unserer telefonischen Studienberatung nimmt sich die Akademische Leitung ausführlich Zeit für Sie.

+49 (0)89­ ­452 ­48­ 48 2​

Jeden Dienstag von 17:00 – 18.30 Uhr oder nach Vereinbarung

Partner des SPORTBUSINESS CAMPUS

Rückrufanfrage

Du hast Fragen rund um Dein Fernstudium? Hinterlasse uns einfach Deine Kontaktdaten und vereinbare einen unverbindlichen Rückruf zu Deinem Wunschzeitpunkt. Wir freuen uns darauf, Dich bei Deinem Plan für die Zukunft zu unterstützen. (Montag-Freitag von 8-20 Uhr, Samstag von 9-17 Uhr)


    8 + 4 = ?

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.


    *Pflichtfelder

    Schreiben Sie uns!

    Sie hast Fragen rund um das Studienprogramm? Hinterlassen Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Rückruf zu Ihem Wunschzeitpunkt. Wir freuen uns darauf, Sie bei Ihren Plänen für die Zukunft zu unterstützen. (Montag-Freitag von 8-20 Uhr, Samstag von 9-17 Uhr)


      9 * 2 = ?

      Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

      *Pflichtfelder

      Vielen Dank für Ihre Nachricht.

      Wir werden uns so bald wie möglich bei Dir melden.

      Wenn Du uns einen Wunschtermin genannt hast, werden wir versuchen ihn möglich zu machen,oder Dir einen Ausweichtermin anzubieten.